Buenos Aires – Ein Ausflug in die Hauptstadt des Tango

Posted by in Aktuelles

Lassen Sie sich von dem besonderen Charme der argentinischen Hauptstadt verzaubern. Hier an der Mündung des Río de la Plata verschmelzen lateinamerikanische Lebensfreunde und europäische Kultureinflüsse zu einer einzigartigen Mischung.

Besonderer Stolz der Argentinier ist der Tango, der in Buenos Aires praktisch zuhause ist. Mittlerweile als Weltkulturerbe der UNESCO ausgewiesen, begegnet er Ihnen an fast jeder Straßenecke der pulsierenden Metropole. Die “porteños”, wie sich die Einwohner Buenos Aires selbst nennen, pflegen ihren Tango-Kult in nächtlichen Milongas. Bei diesen Tanzveranstaltungen, die von zahlreichen Restaurants und Bars angeboten werden, tanzen meist professionelle Tänzer zu stimmiger Livemusik. Nachtschwärmer und Musikbegeisterte kommen ebenso im Centro Cultural von Recoleta wie auch bei Konzerten im Luna Park auf ihre Kosten, wo häufig namhafte nationale und internationale Künstler zu Gast sind.

Tagsüber bieten sich ausgedehnte Trips in die einzelnen Stadtviertel an. Sonntags lädt der Kunst- und Antiquitätenmarkt im Stadtteil San Telmo zu einem Bummel ein. Bei dem Angebot an Kunsthandwerk, Kleidung und Kleinkram von unzähligen Straßenständen, welche die Boulevards und verwinkelten Gassen dieses historischen Viertels säumen, werden Souvenirjäger schnell fündig.
Ein beliebtes Ausflugsziel stellt auch das pittoreske Hafenviertel La Boca dar. Heimat vieler Gastarbeiter, die es Anfang des 20. Jahrhunderts in Massen aus Italien und Spanien richtung Argentinien zog, gehörte es immer zu den ärmeren und bodenständigeren Vierteln Buenos Aires, abseits der glamourösen Innenstadt. Heute sind die bunten Hausfassaden mit den kleinen Restaurants und Kunstläden ein Touristenmagnet. Nicht zu vergessen La Bombonera, das Fußballstadion des Clubs Boca Juniors, wo einst Maradona seine ersten Erfolge feierte.

Imposante Kernachse des Zentrums von Buenos Aires bildet die imposante Avenida 9 de Julio, die mit 20 Fahrstreifen als die breiteste Straße der Welt gilt. Herzstück bildet der fast 70 Meter hohe Obelisk, der als das Wahrzeichen von Buenos Aires gilt und unter anderem an die Gründung der Stadt im Jahr 1536 erinnert.
An der Avenida liegt auch das altehrwürdige Teatro Colón, welches zu den besten Theaterhäusern der Welt zählt und dessen Bau an die Glanzzeit Argentiniens erinnert. Neben Aufführungen bietet es tagsüber auch Führungen für Touristen durch den prächtigen Hauptsaal an.

Bildquelle: Klaus Brüheim  / pixelio.de