Ein Hauch von Fernweh – Warnemünde und der Fährhafen

Posted by in Aktuelles

Die an der Ostsee gelegenen Städte Rostock und Warnemünde sind ein Paar, das sich wunderbar ergänzt. Wenn Sie Ihren Urlaub in dieser Region verbringen wollen, haben Sie sozusagen die Beste aus allen Welten. Für Kultur und Shopping bietet sich Rostock mit seinem vielseitigen Angebot an, für die Strandfreuden und das Gefühl von Fernweh und Weite eignet sich die kleine Stadt Warnemünde ganz vorzüglich.

Warnemünde ist allein schon einen Besuch und ganz sicher auch einen Tagesausflug wert. Die kleinen Häuschen und Gassen, der Strom, die Warnow, an der entlang sich ein Mini Fischmarkt zieht, Boutiquen und eine Promenade, die ihren Namen verdient, bilden ein Ensemble, das Sie als Besucher in eine besondere Welt entführt. In Warnemünde gehen die Uhren etwas anders, Sie kommen zu sich und haben dabei immer den Geschmack von “Meer und mehr” auf der Zunge.

Einen echten Hit, auch bei den Einheimischen, stellt der Fährhafen von Warnemünde dar. Sie können sich, selbst wenn Sie nicht vorhaben, eins der weißen Schiffe, die nach Gedser in Dänemark oder nach Trelleborg in Schweden fahren, zu betreten und überzusetzen, sich einfach für einige Zeit am Hafen postieren. Finden Sie sich an der Mole ein und beobachten Sie das Auslaufen der imposanten Schiffe. Fahren Sie einfach gedanklich mit. Oder real, denn es werden auch Tagestouren für kleines Geld angeboten. Machen Sie Ihre Vorstellungen von “Seefahrt tut Not” wahr, lassen Sie sich auf ein einem der Schiffe bei Gischt und Wellengang in das Geheimnis der maritimen Freuden einweihen. Sie könnten süchtig danach werden!

Und wenn Sie genug von der frischen Luft und dem Kreisen der Möwen haben, kehren Sie in einem der niedlichen Restaurants ein, die es in den Gassen von Warnemünde zu entdecken gilt. Bei Krabben oder Seezunge können Sie sich dann über die Reisen unterhalten, die Sie noch zu unternehmen gedenken. Eine Fahrt ab Warnemünde könnte auch dabei sein.